Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
18.08.2020 Marion Schlegel

DAX bleibt in Lauerstellung – das steht heute im Fokus

-%
DAX

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften sich auch am Dienstag erst einmal zurückhalten. Ohne wesentliche Impulse dürfte der Leitindex DAX wie schon zum Wochenbeginn um die Marke von 12.900 Zählern pendeln. Vom Broker IG wurde er gut zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels auf 12.913 Punkte und damit nur wenige Punkte unter dem Schlusskurs vom Montag taxiert. Der DAX bleibt damit aber in Lauerstellung zur psychologisch wichtigen 13.000er-Marke.

DAX (WKN: 846900)

An der Wall Street hatte sich der Markt zwiegespalten präsentiert: Während der Leitindex Dow Jones leicht nachgab, schwang sich der technologielastige Nasdaq 100 zu einem weiteren Rekordhoch auf. Am deutschen Markt aber fehlen die großen Tech- und Internetkonzerne, so dass von Rekorden an der Nasdaq wenig Unterstützung zu erwarten ist. An den fernöstlichen Börsen tut sich derweil wenig.

Die Technologiewerte haben am Montag am US-Aktienmarkt eindrucksvoll die Favoritenrolle behalten. Während es dem Dow Jones nahe der Marke von 28.000 Punkten weiter an frischen Impulsen fehlte, rückten die Nasdaq-Indizes angetrieben von den Tesla -Aktien in neue Rekordhöhen vor. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 1,11 Prozent auf 11.288,57 Punkte.

Nasdaq 100 (ISIN: DE000DB2KFB5)

Die Anleger an den wichtigsten Aktienmärkten Asiens haben sich am Dienstag zurückgehalten. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen stieg zuletzt um 0,12 Prozent und der Hang Seng in Hongkong gewann 0,15 Prozent. In Japan büßte der Leitindex Nikkei 225 zuletzt 0,24 Prozent ein. Die Börsen sind nach der Erholungsrallye der letzten Monate weiterhin gefangen zwischen Konjunkturhoffnung und der Furcht vor den Folgen einer neuen Corona-Welle. Zudem lässt das erhoffte, weitere US-Konjunkturpaket weiter auf sich warten.

Auf der Terminseite gibt es am heutigen Dienstag ein paar Unternehmen mit Quartalszahlen – in Deutschland unter anderem Zooplus. In den USA berichten Home Depot, Walmart und Alcon.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0