Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
26.05.2020 Marion Schlegel

DAX: Aufholjagd fortgesetzt – wichtige Marke übersprungen!

-%
DAX

Lockerungen in der Corona-Krise und die damit einhergehende Hoffnung auf eine Wirtschaftsbelebung haben deutsche Aktien am Dienstag weiter angeschoben. Der DAX knüpfte mit einem Zugewinn von einem Prozent auf 11.504,65 Punkte an sein fast dreiprozentiges Vortagsplus an. Er HAT damit das Riesen-Gap von Anfang März bei 11.448 geschlossen. Der MDAX der mittelgroßen deutschen Werte rückte um 1,44 Prozent auf 25.446,60 Zähler vor.

DAX (WKN: 846900)

Stück für Stück erholt sich der DAX vom Corona-Crash, der im Februar mit dem Virusausbruch in Europa begonnen hatte. Erstmals seit Anfang März, als dieser seine Hochphase hatte, schaffte es der Leitindex wieder über die Marke von 11.500 Punkten – und schloss damit im Chart eine große Lücke, die damals mit dem zunächst größten Tagesverlust seit den Terroranschlägen am 11. September 2001 geklafft hatte.

Positiv wurde aufgenommen, dass auf dem Weg in die Normalität immer mehr Länder mit dem Start der Sommersaison ihre Einreisestopps aufheben. Vor diesem Hintergrund griffen Anleger bei den krisengeplagten Papieren aus dem Reise-, Freizeit- und Luftfahrtsektor erneut munter zu. Lufthansa setzten ihren Steigflug mit einem Anstieg um 6,8 Prozent fort – nicht zuletzt auch wegen der Einigung auf ein milliardenschweres staatliches Rettungspaket. Die Erleichterung über die Liquiditätshilfe sei groß, hieß es hierzu von der LBBW.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

In der DAX-Familie gab es weitere Kurssprünge bei Unternehmen, die zuletzt unter dem zum Erliegen gekommenen Reiseverkehr besonders stark gelitten hatten. Auch wenn sich die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen kaum aus dem Keller bewegen, wurden die Aktien von Fraport um 10,7 Prozent nach oben katapultiert. Auch für den Flugzeugbauer Airbus hellt sich weiter der Anlegerhorizont, die Aktien rückten um fast sieben Prozent vor.

Es gab allerdings auch negative Ausnahmen, so konnten sich die Anteile von Wirecard der anhaltenden Erholungsrally nicht anschließen, auch wenn sich das Minus in letzter Minute auf 0,3 Prozent reduzierte. Wegen Verzögerungen bei der Prüfung des Jahresabschlusses für 2019 musste der Zahlungsabwickler seine Bilanzvorlage erneut verschieben. Laut einem Bericht im "Manager Magazin" soll derweil die Vertragsverlängerung von Konzernchef Markus Braun auf der Kippe stehen.

Wirecard (WKN: 747206)

Auch die Wall Street startete positiv in den Handel. Am frühen Abend notiert der Dow Jones 2,4 Prozent im Plus bei 25.044,67 Punkten.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0