Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Gazprom
28.04.2021 Thorsten Küfner

Das spielt Gazprom in die Karten

-%
Gazprom

In Deutschland wird weiterhin hitzig darüber debattiert, ob und wie viel russisches Erdgas benötigt wird. Die jüngsten Meldungen spielen eher den Befürwortern von Nord Stream 2 in die Karten. Denn die deutsche Erdgasförderung ist im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf 5,2 Milliarden Kubikmeter gesunken.

Damit deckte sie gerade einmal fünf Prozent des Verbrauchs in Deutschlands. Laut dem Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) können zudem neue Projekte den natürlichen Rückgang der bestehenden Lagerstätten weiterhin nicht ausgleichen. Und die Gasnachfrage könnte in den kommenden Jahren weiter steigen. Schließlich könnten die flexiblen Erdgaskraftwerke unter anderem Stromschwankungen aus erneuerbaren Energiequellen ausgleichen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Zudem dürfte die Gasförderung in für den deutschen Markt wichtigen Ländern wie Norwegen oder Großbritannien in den nächsten Jahren ebenfalls sinken. 

Gazprom (WKN: 903276)

Die mittel- bis langfristigen Perspektiven für Gazprom bleiben gut. Wegen der politischen Risiken sollten bei der günstig bewerteten Aktie aber nach wie vor ausnahmslos mutige Anleger mit einem langen Atem zugreifen. Die Position sollte indes weiterhin mit einem Stoppkurs bei 3,90 Euro nach unten abgesichert werden. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7