26.07.2018 Jochen Kauper

Daimler - schwache Zahlen trüben die Stimmung

-%
Daimler

Probleme rund um den Dieselmotor, Zusatzzölle in China und der neue Abgasstandard WLTP haben einige Kratzer im Lack der Daimler-Bilanz hinterlassen. Die Zahlen für das zweite Quartal haben die niedrigsten Schätzungen der Analysten noch unterboten. Der Umsatz lag bei 37,5 Milliarden Euro. Erwartet wurden 42,3 Milliarden Euro. Das EBIT erreichte 2,64 Milliarden Euro. Im Durchschnitt hatten die Analysten mit 3,30 Milliarden Euro gerechnet.

Daimler musste wegen des Vorwurfs unzulässiger Abgastechnik europaweit 774.000 Autos zurückrufen. Hinzu kamen Zusatzzölle in China, die auf Autos erhoben wurden, die in den USA gebaut wurden.

Die Zahlen werden die Aufholjagd der Daimler-Aktie etwas trüben. Die Annäherung zwischen US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker im Handelsstreit sorgt dagegen für Erleichterung bei den Autobauern und einer Erholungsrallye bei den Aktien.
Favorit im Autosektor bleibt nach wie vor Volkswagen.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0