01.08.2019 Jochen Kauper

Daimler: Die Stimmung dreht sich – wann kommt das Kaufsignal für die Aktie?

-%
Daimler
Trendthema

Es scheint, als hätte sich die Stimmung für die Automobilwerte gedreht. Die Gewinnwarnungen werden sogar mit Kursgewinnen belohnt. Die Aktie von Daimler steht vor wichtigen Hürden. Lohnt sich der Kauf der Aktie?

Die deutschen Autobauer haben ihre Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Durchweg musste sie zum Teil dramatische Gewinnrückgänge verbuchen. Was Daimler betrifft, sollte es die letzte Gewinnwarnung gewesen sein: „Ich würde davon ausgehen, dass mit dem neuen CEO und Finanzchef jetzt ein Rückstellungsaufbau gemacht wurde, der keine bösen Überraschungen mehr zulässt“, sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut gegenüber DER AKTIONÄR.

Vor wenigen Tagen gab Daimler bekannt, dass sich der chinesische Autobauer BAIC fünf Prozent der Aktien gesichert hat. Daimler hat neben Geely somit den zweiten Ankeraktionär aus China. „Das ist kein Nachteil, sondern vertieft die Wurzeln im industriell und technologisch wichtigsten Markt der Zukunft“, sagt Dudenhöffer.

Heißt: Das sollte Daimlers Chancen erhöhen, im wichtigsten Automarkt der Welt China in Zukunft mit Geely und BAIC den Marktanteil zu steigern.

Zur Erinnerung: In China werden jedes Jahr 23 Millionen neue Autos verkauft. Die Nummer 2, die USA, kommen jährlich auf 16 Millionen neu verkaufte Autos.

CAR-Institut

Die Daimler-Aktie trifft in der aktuellen Konsolidierung auf Unterstützungen bei 45,40 Euro und 45,07 Euro. Nach oben hin warten Widerstände bei 49,60 Euro und die wichtige 200-Tage-Linie bei 50,72 Euro. Erst wenn die 200-Tage-Linie geknackt wird, kann Entwarnung für die Aktie gegeben werden! Das würde gleichzeitig ein Kaufsignal für die Aktie bedeuten!

Daimler (WKN: 710000)