Neustart: Das 100.000 Euro Depot
26.03.2013 Thorsten Küfner

Daimler: Das sagen die Analysten

-%
Daimler
Trendthema

Der Aktienkurs von Daimler ist zuletzt wieder etwas unter Druck geraten. Sollten Anleger dies nun zum Einstieg nutzen? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten dem Aktienkurs des Stuttgarter Autobauers noch zutrauen.

Die Aktie des Stuttgarter Autoherstellers Daimler hat seit November kräftig zugelegt. Nachdem der Kurs kürzlich etwas konsolidiert hat, ging es an den vergangenen Handelstagen wieder deutlich abwärts. Nun fragen sich viele Anleger, ob es gerade jetzt Sinn macht, die DAX-Titel zu kaufen oder ob man eher abwarten sollte.

Analysten eher zurückhaltend

Blickt man auf die Einschätzungen der Analysten, so sind diese von der Aktie der Stuttgarter eher weniger angetan: Aktuell empfehlen 20 Experten, also eine knappe Mehrheit, die Daimler-Titel zu halten. 14 Analysten raten derzeit zum Kauf der Papiere. Fünf Experten empfehlen Anlegern, die Anteilscheine der Schwaben zu verkaufen. Das durchschnittliche Kursziel liegt derzeit bei 47,46 Euro, also nur knapp über dem aktuellen Kursniveau.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR bleibt für die Daimler-Aktie nach wie vor zuversichtlich gestimmt. Gelingt es Konzernchef Dieter Zetsche, den Rückstand auf die Rivalen Audi und BMW zu reduzieren, hat der günstig bewertete DAX-Titel reichlich Nachholpotenzial. Die Aktie bleibt daher ein Kauf, der Stopp sollte bei 37,00 Euro belassen werden.

Warum Börsenexperten wie Max Otte, Henrik Leber oder Heiko Thieme „bullish wie nie“ sind und wie DER AKTIONÄR alle 30 DAX-Werte einstuft, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe 14/2013. Hier bequem als ePaper erhältlich.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0