Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Shutterstock
23.12.2020 Marion Schlegel

Daimler: Börsengang in Sicht – Analyst hebt Daumen

-%
Daimler

Daimler zieht offenbar für seine Lastwagensparte einen Börsengang oder eine Abspaltung in Erwägung. Konzernchef Ola Källenius strebe eine Trennung des Geschäfts Ende 2021 oder – wahrscheinlicher – im Jahr 2022 an, berichtete das "Handelsblatt" (HB) am Dienstagabend unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Daimler äußerte sich dem "Handelsblatt" gegenüber nicht zu der Angelegenheit.

Daimler (WKN: 710000)

Der Vertrag von Spartenchef Martin Daum, der Anfang 2022 ausläuft, dürfte bald um mindestens drei Jahre verlängert werden, schrieb die Zeitung weiter. Daum habe die Aufgabe, die Tochter mit einem Jahresumsatz von zuletzt fast 45 Milliarden Euro zu sanieren. Der Bereich ist durch die Coronakrise schwer getroffen, der Betriebsgewinn von Januar bis September auf 32 Millionen Euro zusammengeschmolzen.

Die US-Bank JPMorgan hat Daimler in einem Ausblick für die Lkw-Branche auf 2021 auf "Overweight" belassen. Analyst Jose Asumendi geht in einer am Mittwoch vorliegenden Studie davon aus, dass die Nachfrage auf dem europäischen Markt im zu Ende gehenden Jahr wegen der Corona-Pandemie um 29 Prozent eingebrochen ist und sich im kommenden Jahr um zwölf Prozent erholen sollte. Eine Beschleunigung des Produktzyklus, welche den Preisen helfen sollte, sowie deutliche Kostensenkungen dürften der Aktie von Daimler Auftrieb geben.

Zuletzt ist das Papier von Daimler in eine leichte Konsolidierung übergegangen. Der Aufwärtstrend ist aber nach wie vor intakt und das Handelsvolumen der letzten Hochs steigt weiterhin an, was wiederum ein bullishes Signal ist. Wird der Widerstand bei 60 Euro überwunden, ist die 65-Euro-Marke das nächste Etappenziel. Nach unten bietet der Support bei 54,50 Euro Unterstützung. Anleger sollten sich von kleineren Korrekturen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Aktie ist derzeit eine Halteposition.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1