++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
30.07.2020 Jochen Kauper

Daimler: Ausbruch vertagt!

-%
Daimler

Die Aktie kämpft nach wie vor mit der charttechnisch wichtigen 200-Tage-Linie. Auch die Zahlen des Konkurrenten Volkswagen können der Daimler-Aktie am Donnerstag keine neuen positiven Impulse verleihen. Nachdem zuletzt mehrere Analysten die Daimler-Aktie hochgestuft haben, senkt Pareto Securities den Daumen.

Auch Daimler-Konkurrent Volkswagen bekam im zweiten Quartal die Corona-Krise deutlich zu spüren. Der Umsatz knickte um 23 Prozent auf 96 Milliarden Euro ein. Vor Steuern stand im ersten Halbjahr ein Verlust von 1,4 Milliarden Euro. Vor einem Jahr hatte VW hier noch 9,6 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Das Ergebnis lag im Rahmen der Erwartungen der Analysten. Neue Impulse für die Peer Group können daraus nicht abgeleitet werden


Daimler gab zuletzt bekannt, den Gürtel noch enger schnallen zu wollen. Die Sparpläne will der Automobil-Hersteller nochmals verschärfen. Zuletzt hatten mehrere Analysten ihre Kursziele nach oben geschraubt. Deutsche-Bank-Analyst Tim Rokossa schraubte sein Kursziel für die Daimler-Aktie um 15 Euro auf 50 Euro an. Bullish zeigt sich auch das Analysehaus Jefferies. Philippe Houchois hob seine Schätzungen für den operativen Gewinn in diesem Jahr und den Free Cashflow an. Houchois sieht für die Aktie Potenzial bis 48 Euro.

statista.com

Im Gegensatz dazu bleibt das Analysehaus Pareto Securities für Daimler skeptisch. Die Kennziffern seien weitaus besser gewesen als erwartet gewesen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie. Vor allem sei der Verlust deutlich geringer ausgefallen als angenommen. Dennoch sieht Schuldt die Daimler-Aktie bei 37 Euro fair bewertet.

Daimler (WKN: 710000)

Nach dem starken Anstieg und dem kurzen Überschreiten der 200-Tage-Linie, konnte das Papier diese wichtige Hürde nicht nachhaltig überwinden. Aus charttechnischer Sicht dient jetzt die 50-Tage-Linie als Supportzone für die Daimler-Aktie. Diese liegt aktuell bei 36,99 Euro. Langfristig orientierte Anleger sollten einen nachhaltigen Bruch des intakten Abwärtstrends abwarten. Dieser verläuft bei 46,09 Euro. Halten!

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0