05.02.2015 Jochen Kauper

Daimler-Aktie: Starke Zahlen, Rekorddividende in Sicht - das sagen die Analysten

-%
Daimler

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat ehrgeizige Ziele. Man wolle ein Ertragsniveau erreichen, das es bei Daimler noch nie gab. Zumindest befindet sich der Autobauer auf einem guten Weg dorthin. Im vierten Quartal 2014 lief es erneut außerordentlich gut für Daimler. Umsatz und EBIT wurden gesteigert, die Marge im PKW-Bereich verbesserte sich erneut.

Positiver Newsflow 

Vier neue oder überarbeitet SUV-Modelle sollen für weiteren Auftrieb sorgen. Außerdem dürfte ein milliardenschweres Sparprogramm voll zur Geltung kommen und die Rendite weiter in Richtung von BMW und Audi treiben.
Daimlers Hausmarke Mercedes-Benz hatte die Rivalen 2014 zumindest bei der Wachstumsrate der Verkaufszahlen hinter sich gelassen. Im Schlussquartal fuhr die Pkw-Sparte mit 8,3 Prozent Gewinn vom Umsatz wegen Sondereffekten allerdings einen niedrigeren Wert ein als im Vorquartal. Auf Jahressicht hatte der Konzern seinen Umsatz um zehn Prozent auf 129,9 Milliarden Euro gesteigert. Unter dem Strich stieg der Überschuss nach Minderheiten leicht auf 6,96 Milliarden. Die Aktionäre können sich deswegen auf 2,45 Euro Dividende freuen- Rekord.

  

Analysten korrigieren Ziele nach oben 

Kein Wunder, dass auch die Analysten weiter bullish für die Daimler-Aktie sind. Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Daimler von 89 auf 90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der schwache Euro, fallende Ölpreise und die Aussicht auf eine weitere geldpolitische Lockerung in Europa hätten die Aufwertung des Autosektors zuletzt untermauert, so Analyst Horst Schneider Für Daimler bleibt Schneider positiv gestimmt.  

S&P Capital IQ hat das Kursziel für Daimler nach den Zahlen sogar von 77 auf 92 Euro nach oben geschraubt. Der Autobauer habe im vierten Quartal weiter an Fahrt aufgenommen, schrieb Analyst William Howlett. Diese Dynamik dürfte dank des anvisierten "signifikanten Wachstums" bei den Verkäufen auch anhalten.  

Fazit: Die Daimler-Aktie bleibt einer der aussichtsreichsten DAX-Werte für das Jahr 2015.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0