Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
16.02.2021 Jochen Kauper

Daimler-Aktie fällt weiter – was ist da los?

-%
Daimler

Die Daimler-Aktie ist mittlerweile den sechsten Tag hintereinander gefallen. Das ist die längste Verluststrecke in den letzten 12 Monaten. Anleger lassen sich dadurch allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Schließlich hat das Papier des Automobil-Herstellers in den letzten Monaten eine klasse Performance aufs Parkett gelegt. Bernstein Research sieht sogar noch weiteres Potenzial…


Bernstein Research hat die Einstufung für Daimler vor den finalen Jahreszahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. Analyst Arndt Ellinghorst rechnet bei dem Autobauer mit zuversichtlichen Zielsetzungen für 2021, Der nach wie vor niedrige Kurs der Daimler-Aktie überrasche ihn. Anleger ignorierten so die Tatsache, dass der in den Unternehmensteilen steckende Wert jetzt erst richtig zur Geltung kommt.

Soll heißen: Der Plan, das Brummi-Geschäft abzuspalten und sich ausschließlich auf Luxusfahrzeuge zu konzentrieren, spricht weiter für Daimler. Der Konzern wird schneller und flexibler.

Daimler (WKN: 710000)

Der Aufwärtstrend der Daimler-Aktie ist nach wie vor intakt. Anleger lassen sich von kurzen Konsolidierungsphasen nach wie vor nicht aus der Ruhe bringen. Support bekommt das Papier bei 65,00 Euro. Das Kursziel lautet 75,00 Euro. Die Aktie ist eine Halteposition.


Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.
Der letzte Führerscheinneuling

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0