26.07.2018 Thorsten Küfner

Covestro: Da geht noch mehr ....

-%
DAX

Dank einer robusten Entwicklung der Weltkonjunktur läuft es beim Spezialchemiekonzern Covestro weiter rund. So kletterte der Umsatz im zweiten Quartal um 10,4 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro und das operative Ergebnis sogar um 16,2 Prozent auf 985 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr wurde nun die Prognose angehoben.

Nachdem Covestro bislang für 2018 ein EBITDA auf Vorjahresniveau (3,4 Milliarden Euro) angepeilt hatte, geht man nun davon aus, operativ etwas mehr als im letzten Jahr zu verdienen. Konzernchef Markus Steilemann betonte: "Die Nachfrage nach unseren Produkten hält weltweit an. Wir bedienen mit unseren Produkten die wichtigen globalen Trends." Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Die Aktie von Covestro bleibt grundsätzlich attraktiv. Der Favorit des AKTIONÄR im Chemiesektor ist allerdings nach wie vor das Papier des Konkurrenten BASF. Tradingorientierte Anleger können bei Covestro aber zugreifen, sollte der hartnäckige Widerstandsbereich zwischen 81,78 und 82,80 Euro übersprungen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0