8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
06.11.2013 Thorsten Küfner

Commerzbank vor den Zahlen: Welche Verluste drohen?

-%
DAX

Die Commerzbank wird morgen ihre Zahlen für das dritte Quartal bekannt geben. Dabei dürften Marktteilnehmer ihr Augenmerk vor allem auf das NCA-Portfolio mit Schiffskrediten und Gewerbeimmobilienfinanzierungen legen.

Die Abwicklungssparte (oft auch als NCA oder Non-Core Assets bezeichnet), in der sich Kredite und Wertpapiere befinden, die nicht mehr zum Kerngeschäft gehören, macht der Commerzbank bereits seit Jahren zu schaffen. Besserung ist vorerst noch nicht in Sicht. Laut den von Vara Research zusammengestellten Daten gehen Analysten im Durchschnitt davon aus, dass dieses Segment dem DAX-Konzern im dritten Quartal einen Verlust von knapp 300 Millionen Euro beschert haben dürfte. Für das Gesamtjahr gehen die Experten sogar von einem Minus von 1,14 Milliarden Euro aus. Und auch für die kommenden Jahre wird mit hohen Verlusten Bereichs gerechnet.

Jetzt Einsteigen?

Für den Gesamtkonzern rechnen Analysten für das dritte Quartal allerdings mit einem operativen Gewinn von knapp 60 Millionen Euro, das Nettoergebnis dürfte sich auf rund 20 Millionen Euro belaufen. Ob sich vor diesem Hintergrund ein Einstieg bei der Commerzbank lohnt, erfahren Sie exklusiv im aktuellen Aktienreport des AKTIONÄR: 5,00 oder 15,00 Euro - das ist die Commerzbank-Aktie wirklich wert.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0