Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Shutterstock
01.09.2020 Fabian Strebin

Commerzbank mit Hammer-Signal: Kaufchance jetzt nutzen

-%
Commerzbank

Um die Commerzbank-Aktie ist es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Allerdings zu Unrecht, denn die Notierung hat gestern ein starkes Chartsignal ausgebildet und bei der Besetzung des CEO-Postens dürfte es ebenfalls bald Neuigkeiten geben.

Wie berichtet geht die Gewerkschaft Verdi davon aus, dass der neue Aufsichtsratschef Jörg Vetter diesen Monat einen Fahrplan für die Suche nach dem Vorstandsvorsitzenden präsentiert. Spätestens bis Jahresende könnte der Prozess abgeschlossen sein. Im derzeitigen Umfeld kann man davon ausgehen, dass es schnell gehen muss. Denn Vorschläge für ein Sanierungsprogramm dürften bereits auf Vetters Schreibtisch liegen. Der derzeitige CEO Martin Zielke hatte dazu ein Konzept erarbeitet.

Bis zu 10.000 Mitarbeiter - rund ein Viertel der aktuell Beschäftigten – sollten nach Zielkes Vorstellung gehen. Nun wird er das Programm nicht mehr umsetzen, aber ein Nachfolger sollte die Corona-Pandemie nutzen und das tun, was nötig ist. In den vergangenen Jahren fehlte der Commerzbank-Führung dazu offenbar der Mut.

Die Aktie hat gestern ein "Golden Cross" ausgebildet. Dieses extrem starke Kaufsignal beschreibt einen Schnitt der 200-Tage-Linie durch die 50-Tage-Linie von unten und wird oft als Beginn eines neuen Aufwärtstrends gedeutet. Spekulativ orientierte Anleger kaufen das charttechnische Signal. Das Kursziel des AKTIONÄR verbleibt bei 7,00 Euro.


Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.


Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG:

Aktien von Commerzbank befinden sich im AKTIONÄR-Depot


Commerzbank (WKN: CBK100)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8