Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
16.11.2016 Fabian Strebin

Commerzbank: Hier winken satte Gewinne

-%
Commerzbank

Die Commerzbank erfindet sich gerade neu. Mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal hat CEO Martin Zielke gezeigt, dass die Bank auf einem guten Weg ist. Eine Fusion mit dem Kundengeschäft stehe derzeit nicht auf der Agenda, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel gegenüber dem Handelsblatt. Vielmehr wolle man sich jetzt auf die Profitabilität konzentrieren und weiter wachsen. Bereits 2013 hatte die Bank das Ziel ausgegeben bis einschließlich 2016 rund eine Million Neukunden zu gewinnen. Ein Blick auf die Zahlen zeigt: Zielke und sein Team werden das Ziel erreichen. Bis 2020 sollen es noch einmal mindestens zwei Millionen sein.

Weiteres Kurspotenzial

Zielke macht mit seiner neuen Strategie den Konzern fit für die Zukunft und setzt voll auf Digitalisierung. Durch die Bankenrallye nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten konnte die Commerzbank-Aktie bereits kräftig zulegen. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR ist der Titel mehr als 20 Prozent im Plus. Warum bei den Anteilen noch deutlich mehr drin ist, lesen Sie im neuen AKTIONÄR ab 22.00 Uhr hier.

Buchtipp: Die Geschichten des Geldes

Spekulationsblase am Neuen Markt, Bankenkrise 2008 und griechische Schuldenkrise – lauter Themen, die die Finanzmärkte bewegten und bewegen. Doch wer einen Schritt zurücktritt und das große Bild sieht, bemerkt: So neu ist das alles gar nicht! Die Geschichte gibt wertvolle Hinweise zum Verständnis der Gegenwart. Dass sich Geschichte wiederholt, zeigen die beiden Autoren anhand vieler Geschichten des Geldes. Infl ation, Deflation, Abwertung, irrationalen Überschwang, Bankenpleiten und -rettungen gab es immer schon: im Spanien des 16. Jahrhunderts, im Großbritannien des 17. Jahrhunderts, im Frankreich des 18. Jahrhunderts und in den USA des 19. Jahrhunderts. Lehr- und anekdotenreich vermitteln die Autoren gewissermaßen nebenbei ein tiefes Verständnis für die Ursprünge des Finanzsystems – und damit auch für seine aktuellen Kapriolen. So zeigt sich: Der Weg von der Kaurischnecke zur Kreditklemme ist nicht weit.

Autoren: Vaupel, Michael Kaul, Vivek
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 15.04.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-327-0