Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Siemens
27.08.2020 Timo Nützel

Chart-Check Siemens: Tag der Entscheidung – darauf müssen Sie sich jetzt einstellen

-%
Siemens

Die Siemens-Aktie steht an einer charttechnisch enorm wichtigen Marke. Auch die Analysten der Großbank UBS sind bullish gestimmt und haben heute das Kursziel von 117 auf 130 Euro angehoben. Ein Blick auf den Chart verrät, ob es schon bald zum Ausbruch kommt oder diese Prognose mit Vorsicht zu genießen ist.

Siemens ist endlich wieder am Vor-Corona-Hoch bei 119,90 Euro angekommen. Zuvor fiel die Aktie um 50 Prozent auf das Mehrjahres-Tief bei 58,78 Euro. Von dort an erholte sie sich schnell in einem steilen Aufwärtstrend, der bis jetzt noch in Takt ist.

Diese V-förmige Erholung ist normalerweise eine starke bullishe Chartformation. In diesem Fall erreichte Siemens jedoch die neuen Hochpunkte unter immer stärker fallendem Handelsvolumen. Auch heute zeigt sich die Aktie schwach und prallte an dem Widerstand bei rund 120 Euro ab. Diese Gründe sprechen insgesamt für keinen baldigen Ausbruch nach oben.

Erst wenn es Siemens gelingt, nachhaltig das Vor-Corona-Hoch bei 119,90 Euro sowie die Widerstandslinie bei 121,50 Euro hinter sich zu lassen, ist mit einem Angriff auf das Allzeithoch bei 133,50 Euro zu rechnen.

Siemens (WKN: 723610)

Bei Siemens ist Gefahr im Verzug. Schafft es Siemens nicht über 121,50 Euro, sollten sich Anleger auf einem baldigen Rücksetzer gefasst machen. Wird die Hürde geknackt, lohnt sich ein Einstieg.