Die Comebacks nach Corona
01.02.2021 Timo Nützel

Chart-Check HelloFresh: Dieser Trend ist nicht zu stoppen

-%
HelloFresh

Die Aktie des Kochboxenversenders HelloFresh zeigt sich enorm stark. Die Verlängerung des harten Lockdowns in Deutschland kommt dem Unternehmen zugute und hat dem Anteilsschein zu einem neuen Allzeithoch verholfen (DER AKTIONÄR berichtete). So könnte es aus charttechnischer Sicht jetzt noch weitergehen.

Die HelloFresh-Aktie generierte in der vergangenen Handelswoche gleich mehrere Kaufsignale. Denn bereits am letzten Montag durchbrach der Kurs den massiven Widerstand am alten Rekordhoch bei 68,65 Euro. In den darauffolgenden Tagen legte der Titel weiter zu und markierte an der oberen Begrenzungslinie einer aufsteigenden Keilformation, die er seit Mitte November ausbildet, ein neues Allzeithoch bei 74,90 Euro.

Zwar prallte der Wert an dieser Marke ab, jedoch testete er bereits am Folgetag erfolgreich die untere Begrenzungslinie des Keils bei 66,15 Euro. Aus charttechnischer Sicht dürfte sich die Aktie noch weiterhin innerhalb der Formation nach oben bewegen. Sollte aber eine der Begrenzungen durchbrochen werden, ist mit stark dynamischen Bewegungen in die jeweilige Richtung zu rechnen.

HelloFresh in Euro
Chart von tradingview.com

Ende März wurde die Aktie bei einem Kurs von 30,30 Euro in das AKTIONÄR-Depot gekauft. Seitdem befindet sich die Position 135 Prozent im Plus. Anleger lassen die Gewinne bei HelloFresh weiter laufen, ziehen den Stoppkurs zur Absicherung aber sukzessive nach.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im „AKTIONÄR Depot“ von DER AKTIONÄR.