Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
09.04.2021 Carsten Kaletta

Carnival: Volle Kraft voraus

-%
Carnival Corporation

Carnival ist in diesem Jahr bereits um mehr als 30 Prozent gestiegen. So haben sich die Comeback-Aussichten dank der guten verlaufenden US-Impfkampagne deutlich aufhellt. Und auch die Analysten werden für den weltweit größten Kreuzfahrt-Anbieter zunehmend bullisher. Sowohl Credit Suisse als auch Argus stuften die Carnival-Aktie am Freitag auf "Kaufen" hoch.

"Wir sind der Meinung, dass sich das Geschehen weg vom 'Überleben' und hin zu potenziellen Ertragskatalysatoren verlagert", schrieben die Analysten der Credit Suisse unter der Leitung von Benjamin Chaiken in einer Mitteilung an ihre Kunden. Die Schweizer gehen davon aus, dass die Volumina und Preise im Jahr 2022 über das Niveau vor der Pandemie klettern werden. Das Kursziel hat man von 18 auf 40 Dollar mehr als verdoppelt.

Hintergrund des Upgrades ist die jüngste Mitteilung von Carnival. So hatte der Kreuzfahrt-Gigant am Mittwoch mitgeteilt, dass die Buchungen im ersten Quartal dieses Jahres ein Rekordniveau erreicht haben und 90 Prozent über dem Niveau des Vorquartals liegen.

"Wir glauben, dass die Verbesserung der Buchungen eine starke aufgestaute Nachfrage nach Kreuzfahrten widerspiegelt, da die Auswirkungen der Pandemie nachlassen", bemerkte John Staszak von Argus. Die US-Investment-Bank sieht die Carnival-Aktie perspektivisch bei 33 Dollar, was rund 16 Prozent über dem Schlusskurs vom Donnerstag liegt.

Die Credit Suisse geht davon aus, dass die Schiffe bis Mitte, spätenstens Ende des Sommers wieder in See stechen werden. Die "Hausse-Prämisse" für Carnival basiert zudem auf vier Schlüsselfaktoren, darunter die Ausmusterung von 19 Schiffen, was die Kosten-Basis senken wird.

Zudem sieht die Schweizer Bank weitere Einsparpotenziale bei den "landseitigen Kosten" – einschließlich eines effizienteren Marketings. Außerdem habe das Unternehmen die Möglichkeit, seine Schulden zu refinanzieren, so der Analyst. In den vergangenen zwölf Monaten ist es Carnival gelungen, rund 16 Milliarden frisches Kapital zu mobilisieren.

Die Carnival-Aktie notiert vorbörslich bei 28,70 Dollar und damit etwa ein halbes Prozent im Plus.

Carnival Corporation (WKN: 120100)

Auch DER AKTIONÄR sieht die Entwicklung bei den Kreuzfahrten und damit für die Carnival-Aktie positiv. Die Buchungszahlen steigen und die USA machen große Impf-Fortschritte. Auch charttechnisch ist noch alles im Lot. Investierte Anleger bleiben weiter an Bord. Kursziel: 40,00 Euro.