Neustart: Das 100.000 Euro Depot
12.07.2016 Werner Sperber

Capital-Depesche: WCM baut weiter aus

-%
DAX
Trendthema

Die Capital-Depesche freut sich über verlängerte und neue Mietverträge, welche die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG jüngst abgeschlossen hat. Insgesamt betreffen diese Verträge 5.000 Quadratmeter, wovon knapp 1.000 davon das erst kürzlich erworbene Einzelhandelszentrum in Straubing betreffen. Das gesamte Immobilien-Portfolio bringt bei einer durchschnittlichen Rest-Mietlaufzeit von 9,5 Jahren eine Jahresmiete von 35,4 Millionen Euro ein. Der pro forma Immobilienbestand hatte zum Ende des ersten Halbjahrs 2016 einen Wert von rund 590 Millionen Euro. Darin sind auch Objekte enthalten, die zwar vertraglich gesichert sind, jedoch wohl erst Ende des vierten Quartals für 25,8 Millionen Euro in den Besitz von WCM übergehen werden. Der Vorstand möchte den Immobilienbestand im laufenden Jahr weiter ausbauen.

Das KGV für das nächste Jahr beträgt 14. Die Capital-Depesche rät vor diesem Hintergrund weiter zum Kauf der Aktie mit einem Stoppkurs bei 2,45 Euro.

Der Kapitalismus am Scheideweg?

ISBN: 9783864703768
Seiten: 258
Erscheinungsdatum: 15.06.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

1989: Der Kommunismus ist tot, der Kapitalismus hat sich als das überlegene System erwiesen. 2008: Die Wall Street bringt die Weltwirtschaft an den Rand des Zusammenbruchs. 2015: Wir können nicht mehr die Augen vor gravierenden ökonomischen Problemen verschließen. Philip Kotler schaut ganz genau hin. In seinem neuen Buch legt er den Finger in die Wunden des Kapita lismus. Er identifi ziert und analysiert insgesamt 14 strukturelle Mängel: zunehmende Armut, wachsende Ungleichheit, Jobverlust durch Auto matisierung, Umweltzerstörung, Profi t orientierung, …
Kotler zeigt, woran der Kapitalismus krankt – und welche Maßnahmen wir ergreifen müssen, um »das beste aller Wirtschaftssysteme« wieder zukunftsfähig zu machen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0