08.11.2013 Markus Horntrich

Cancom: Neues Rekordjahr und neue Kursrekorde?

-%
Cancom
Trendthema

Der Münchener IT-Dienstleister Cancom hat die endgültigen Zahlen für die ersten neun Monate bekannt gegeben und untermauert mit dem guten Geschäftsverlauf den Wachstumskurs bei Umsatz und Ergebnis. Für das Gesamtjahr peilt das Management neue Rekorde an.

Marge steigt

Mit 417,5 Millionen Euro lag der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2013 um 2,6 Prozent über dem Vorjahreswert Das EBITDA wuchs in den ersten neun Monaten um 12,9 Prozent von 20,2 Millionen Euro auf 22,8 Millionen Euro, was einer EBITDA-Marge von 5,5 Prozent nach 5,0 Prozent in 2012 entspricht. Das EBIT kletterte um 5,9 Prozent von 15,2 Millionen Euro auf 16,1 Millionen Euro. Insgesamt ergibt sich daraus ein Ergebnis je Aktie von 0,93 Euro gegenüber 0,85 Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Rekorjahr in Sicht

Wie mit Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen am 28. Oktober bereits angekündigt, geht der Cancom-Vorstand aufgrund der erfreulichen Entwicklung in den ersten neun Monaten und des guten Starts ins vierte Quartal davon aus, für 2013 neue Rekordmarken bei Umsatz und Ergebnis zu erreichen. Auch durch die große Nachfrage nach Cloud Lösungen und dem Ausbau des hochprofitablen Managed Services Geschäfts ist der Vorstand optimistisch, das Gesamtjahr beim Konzernumsatz mit circa 590 Millionen Euro und beim EBITDA mit 33 Millionen Euro abzuschließen.

Erneut im Visier?

Die Zahlen waren im Wesentlichen bereits bekannt und stellen keine Überraschung dar. Interessanter ist die Frage, ob sich die Spekulationen um einen erneuten Übernahmeversuch seitens Bechtle bewahrheiten. Die Aktie bleibt aufgrund der Cloud-Fantasie attraktiv. Ein Neueinstieg drängt sich erst bei einer Kurskorrektur auf.