Profitieren Sie von Korrekturen
02.03.2021 Benedikt Kaufmann

C3.ai: Visionäre KI-Aktie setzt brutalen Abwärtstrend nach Q3-Zahlen fort

-%
C3 AI CL.A

Es waren die ersten Quartalszahlen, die C3.ai nach dem fulminanten Börsengang im Dezember veröffentlichte – und sie konnten die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen. Ein Umsatzwachstum von 19 Prozent reicht aber bei weitem nicht aus, um die Aktionäre zufriedenzustellen. Die Aktie von C3.ai kracht erneut knapp zehn Prozent nach unten.

Im dritten Quartal legten die Umsätze von C3.ai um 19 Prozent auf 49,1 Millionen Dollar zu. Die bereinigten Verluste je Aktie beliefen sich auf 0,13 Dollar. Analysten hatten nur mit Umsätzen in Höhe von 47 Millionen Dollar bei Verlusten je Aktie von 0,16 Dollar gerechnet.

Auch bei der Prognose für das laufende Quartal konnten die Erwartungen der Experten teilweise übertroffen werden. C3.ai prognostiziert im vierten Quartal Umsätze von 50 bis 51 Millionen Dollar bei Verlusten je Aktie von 0,27 bis 0,28 Dollar. Analysten hatten zuletzt mit 48 Millionen Dollar Umsatz und einem Verlust je Aktie von 0,20 Dollar gerechnet.

Hier geht's zum Quartalsbericht von C3.ai

Hochspannendes Geschäftsmodell

C3.ai wurde 2009 vom Milliardär und erfolgreichen Unternehmer Tom Siebel gegründet und bietet Software im Bereich Künstliche Intelligenz an. Die Einsatzgebiete für die KI-Algorithmen sind dabei vielseitig wie Bekämpfung von Geldwäsche, Betrugserkennung, Kundenbeziehungsmanagement oder Bestandsoptimierung. C3.ai stellt seine Software als Entwicklungsumgebung in der Cloud und als Standardpaket vorgefertigter Apps bereit.

C3.ai ist damit die einzige börsennotierte Firma, die sich ausschließlich auf KI-Software konzentriert. Ein unglaublich attraktiver, weil zukunftsorientierter Geschäftsbereich für Anleger. Doch die Bewertung der Aktie treibt dieses Alleinstellungsmerkmal auf ein übertriebenes Niveau. Das Papier von C3.ai ist aktuell mit einem KUV für die nächsten zwölf Monate von 45 bewertet.

Selbst nach dem jüngsten Kursverfall von rund 40 Prozent bietet diese hohe Bewertung noch genügend Luft für Korrekturen. DER AKTIONÄR bleibt daher aktuell bei seinem nach dem Börsengang gezogenen Fazit: Hochspannend, aber nicht zu diesem Preis.

C3 AI CL.A (WKN: A2QJVE)