Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
20.10.2016 Werner Sperber

BO: Bayer ist jetzt eine Derivate-Spekulation wert

-%
Soc. Generale Express Zert BAYN 19.06.2020

Börse Online verweist auf den Kurssturz der Aktie von Bayer aufgrund der Übernahme von Monsanto. Nun steht noch eine Kapitalerhöhung im Raum. Charttechnisch sollten jedoch das Dreijahrestief bei 84 Euro und die seit rund zwölf Jahren gültige Aufwärtstrendlinie bei 77 Euro absichern. Die aktuelle Kurskrise ist eine gute Einstiegs-Gelegenheit in ein Stufen-Express-Zertifikat. Bleibt der Aufwärtstrend intakt, dürfte die Aktie im Jahr 2018 mindestens 101,92 Euro kosten. Dann würde die Zertifikat ausgebende Bank 115,75 Euro zurückzahlen. Das ist auch das Kursziel. Der Stoppkurs sollte bei 70 Euro für das Zertifikat gesetzt werden.

Börse Online rät demnach zum Kauf des spätestens am 19. Juni 2020 fälligen Express-Zertifikates (WKN SG83XW) der Société Générale auf Bayer. Wenn die Anteile von Bayer am 12. Juni nächsten Jahres wenigstens 114,66 Euro kosten, zahlt die Bank 110,50 Euro zurück. Bei einem Kurs von mindestens 101,92 Euro am 12. Juni 2018 beläuft sich der Tilgungsbetrag eben auf die 115,75 Euro. Bei einer Notierung der Aktie von 89,18 Euro oder mehr am 12. Juni 2019 würden 121 Euro zurückbezahlt und bei einem Kurs von mindestens 76,44 Euro am 12. Juni 2020 wären es 126,25 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Soc. Generale Express Zert BAYN 19.06.2020 - €
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8