08.10.2018 Marco Bernegg

Bitcoin & Co: Ein Benchmark-Index zum Kräftemessen

-%
DAX
Trendthema

Wer deutsche Blue Chips handelt, vergleicht seine Performance mit dem DAX. Wer deutsche Technologie-Werte handelt, vergleicht sich mit dem TecDAX. MidCap-Trader messen sich mit dem MDAX. Die zahlreichen Indizes dienen als Benchmark für Anleger, um einschätzen zu können, wie gut sie im Gegensatz zum Markt abgeschnitten haben. Nun gibt es dies auch für Kryptowährungen. Investoren können sich nun mit einem neu aufgelegten Krypto-Index messen.

Zusammen mit Limeyard und der Wiener Börse legte das Schweizer Start-up Decentriq den Index namens Limeyard Crypto Asset Index (LYCAI) auf. Der Index besteht aus den besten 20 Kryptowährungen und wird in Echtzeit von der Wiener Börse abgebildet. Monatlich wird die Zusammensetzung des Index angepasst. Hier wird eine absolute Transparenz gegenüber den Investoren gewährleistet. 

Alexander Katz, Mitgründer von Decentriq, erklärte gegenüber dem AKTIONÄR: “Als Investment Manager im Bereich kryptographischer Assets benötigt man sowohl für die Asset Allocation als auch für ein transparentes Reporting ein unabhängiges Marktbarometer. Der LYCAI ermöglicht es erstmalig, die Performance akkurat und zuverlässig gegenüber dem Kryptomarkt zu messen. Das ist eine Win-win-Situation für alle Parteien und ebnet den Weg zu mehr Professionalisierung.”

Platzhirsch Bitcoin Aktuell besteht der Index zu 42,73 % aus Bitcoin. Ethereum (18,99 %) und Ripple (XRP; 10,19 %) sind die zweit- und drittgrößten Komponenten. 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4