28.05.2018 Michel Doepke

Biotech-Wunder Sarepta: Das müssen Sie nach der 1.000%-Rallye wissen

-%
Sarepta Therapeutics
Trendthema

Kaum zu glauben – doch vor gut zwei Jahren, konkret am 26. April 2016, markierte die Sarepta-Aktie ein Mehrjahrestief bei exakt acht Dollar. Seitdem gehört der Biotech-Wert zu den Top-Outperformern im Sektor. Und das zurecht. Denn Sarepta hat es geschafft, mit Exondys 51 ein durchaus kritisch beäugtes Medikament am Markt zu etablieren und rund um dieses Produkt eine hochinteressante Pipeline aufzubauen. Geht der Aktie langsam die Luft aus?

Ein Blick auf den Chart zeigt: Aktuell spricht nichts gegen eine Fortsetzung der Mega-Rallye. Zwar ist die Aktie mit einer Marktkapitalisierung von knapp sechs Milliarden Dollar kein Schnäppchen mehr. Kann Sarepta allerdings an den positiven Newsflow der letzten Wochen anknüpfen und auf dem R&D-Day beim Gentherapie-Projekt 19. Juni 2018 die hochgesteckten Erwartungen erfüllen, dürfte der Übernahmekandidat die zuletzt nach oben geschraubten Kursziele der Analysten anlaufen.

Dreistellige Kurse in Sicht

Nomura Instinet hat in der jüngsten Analyse den Zielkurs für die Sarepta-Aktie von 96 auf 131 Dollar erhöht. Die Experten erwarten erfreuliche Biopsie-Ergebnisse auf dem anstehenden R&D-Day. Auch Goldman Sachs äußert sich im Rahmen einer aktuellen Studie bullish zu den Papieren: Das Kursziel wird auf 127 Dollar beziffert (vorher 84 Dollar).

Teilgewinne realisieren

Das Momentum bei der Sarepta-Aktie bleibt hoch und die Spannung vor dem Event im Juni steigt. Inzwischen hat die Aktie das AKTIONÄR-Kursziel von 80 Euro angelaufen. Investierte Anleger sollten das erhöhte Kursniveau nutzen, um erste Gewinne mitzunehmen. Die restliche Position kann mit einem Stopp bei 60 Euro im Depot abgesichert werden.