04.03.2019 Florian Söllner

Bet-at-home.com mit Gewinn-Rekord und 10 Prozent Dividende! Chance auf Ausbruch

-%
Bet-at-Home
Trendthema

Der Sportwettanbieter Bet-at-home.com hat am Montag starke Zahlen vorgelegt. Mit einem EBITDA von 36,2 Millionen Euro wurde 2018 ein historischer Höchstwert erreicht - auch die 35,5 Millionen des Vorjahres wurden damit übertroffen. Nach einem Brutto-Wett- und Gamingertrag von 143 Millionen Euro im Vorjahr, blickt man auf das Jahr 2019 vorsichtig optimistisch: " Der Vorstand rechnet mit einem Brutto-Wett- und Gamingertrag zwischen 130 und 143 Millionen Euro, wobei der Rückgang zum Geschäftsjahr 2018 insbesondere auf rechtliche Unsicherheiten in der Schweiz zurückzuführen ist." Das wichtigste für Aktionäre: Die Dividende bleibt extrem hoch: "Aufgrund der ausgezeichneten Liquiditätslage (78 Millionen Euro) wird am 22. Mai 2019 eine Gesamtdividende für 2018 in Höhe von 6,50 Euro pro Aktie vorschlagen." Damit errechnet sich eine Rekord-Dividendenrendite von über zehn Prozent.

Chance US-Sport

Folgend ein Auszug aus der Hot Stock Report Ausgabe 06/19: "Gaming und virtuelle Welten sind der extremste Trend bis zum Jahr 2030 – unser Leben verschiebt sich ins Digitale. Bet-at-home.com bietet bereits neben Wetten auf „richtige“ Fußballspiele auf welche auf Computerspiele an. Relevant auch Ereignisse wie der Superbowl. Hier wurde ein Wettpaket für die fünf Millionen Kunden geschnürt. CFO-Franz-Ömer bestätigte mir gerade: „US-Sport wird für uns immer wichtiger!“ Es gab negative Überraschungen wie rechtliche Themen in Polen, die die Aktie günstig gemacht haben. Doch der Boden scheint erreicht. Die Rendite liegt laut Analysten bei 10 Prozent. Ein Teil dieser wird aus der reich bestückten Bilanz gezahlt – doch auch rein operativ sind nachhaltig bei weiter stabilem Geschäftsverlauf über sieben Prozent drin. ..."