Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
12.11.2018 Marion Schlegel

Besser als Deutsche Telekom: DAX-Top-Gewinner Merck KGaA - Große Chancen in China

-%
RWE Vz

Fragt man nach dem Top-Gewinner im Monatsvergleich im DAX, so werden wohl viele die Deutsche Telekom oder RWE auf der Rechnung haben, an die Merck KGaA werden hingegen die wenigsten denken. Dabei ist Merck mit einer Monatsperformance von 6,7 Prozent nicht nur der Monatsgewinner im DAX, sondern gehört überhaupt nur zu den wenigen Gewinnern, die das wichtigste deutsche Börsenbarometer im Monatsrückblick vorweisen kann. Mehr als zwei Drittel der Werte notieren im Minus.

Merck erwartet ab dem kommenden Jahr starke Wachstumsimpulse, wie das Unternehmen vor Kurzem Analysten und Investoren auf seinem Kapitalmarkttag mitgeteilt hat. „2018 war für Merck ein herausforderndes Jahr. Wir haben richtungsweisende Entscheidungen getroffen, die ab kommendem Jahr zu profitablem Wachstum führen werden“, sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck.

Als einen großen Wachstumsmarkt sieht Merck dabei China. Das Unternehmen unterzeichnete am heutigen Montag eine Vereinbarung mit dem Entwicklungsbezirk Guangzhou, einer Sonderwirtschaftszone im Süden Chinas, bezüglich der Entwicklung von Innovationen in dieser Region. Basierend auf dieser Vereinbarung wird Merck in Guangzhou ein Kompetenzzentrum für Innovationen – ein sogenanntes Innovation Hub – errichten, das im September 2019 eröffnet werden soll, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. „China ist ein bedeutender Hotspot für Innovationen und einer unserer wichtigsten Wachstumsmärkte", sagte Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Performance Materials.

Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild bei Merck zuletzt ganz klar aufgehellt. Die 200-Tage-Linie wurde zurückerobert und im Anschluss zweimal erfolgreich getestet. Die nächste insbesondere psychologisch wichtige Marke wartet bei 100 Euro. Das bisherige Allzeithoch wurde Mitte 2017 bei 115,20 Euro markiert.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
RWE Vz - €
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.
Merck - €
RWE - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8