++ Die nächsten Nvidias ++
05.05.2021 Michel Doepke

Bayer vor Zahlen: Das rät jetzt Goldman Sachs

-%
Bayer

In einer Woche ist es soweit. Am kommenden Mittwoch (12. Mai) öffnet das DAX-Unternehmen Bayer seine Bücher zum abgelaufenen ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021. Im Vorfeld der Zahlenvorlage hat sich die US-Investmentbank Goldman Sachs zu Wort gemeldet und etwas an der Kurszielschraube gedreht.

Goldman Sachs hat das Kursziel für Bayer vor Zahlen von 70 auf 71 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das entspricht vom aktuellen Kursniveau aus einem Upside-Potenzial von etwa 33 Prozent.

Währungseffekte als möglicher Belastungsfaktor

Währungseffekte dürften das erste Quartal negativ beeinflusst haben, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Fokus liege aber auf den Aussagen zur künftigen Geschäftsentwicklung.

Kein Aufwärtspotenzial sieht indes Analyst Richard Vosser von JPMorgan. Vergangenen Freitag hat der Experte die Bayer-Aktie weiter mit "Neutral" und einem Kursziel von 53 Euro eingestuft. Das operative Ergebnis (EBITDA) sowie der Gewinn je Aktie des Agrarchemie- und Pharmakonzerns dürften die durchschnittlichen Analystenerwartungen übertreffen, so Vosser. Allerdings haben die Anleger dies wohl bereits zum Teil vorweggenommen.

Bayer (WKN: BAY001)

Von den Quartalszahlen sind keine größeren Impulse zu erwarten. Denn noch immer stehen die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten im Fokus der Marktteilnehmer. Die Causa ist und bleibt für die Bayer-Aktie ein Belastungsfaktor. Daher rät DER AKTIONÄR unverändert von einem mittel- bis langfristigen Einstieg bei der Aktie ab und teilt die positive Einschätzung von Goldman Sachs nicht.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.10.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern