24.05.2016 Werner Sperber

Bayer: Schreck, schrecklicher, Monsanto-Übernahme

-%
Bayer

Die Sachkenner von Börse Online verweisen auf die 122 Dollar je Aktie von Monsanto, also die als hoher Betrag eingestuften 62 Milliarden Dollar, welche Bayer für den Kauf des weltweit meistgehassten Unternehmens ausgeben möchte. Das hat die Anleger erschreckt. Vorstandsvorsitzender Werner Baumann möchte diesen Kauf mit eigenem Geld, mit Bankschulden und mit den Einnahmen aus dem Verkauf neuer Aktien bezahlen. Der Verkauf von Konzernteilen von Bayer sei nicht geplant. Die Verwässerung der Gewinnanteile der Altaktionäre ist schrecklicher.

Der deutsche Chemie- und Pharmakonzern würde mit der Akquisition der auf gentechnisch verändertes Saatgut spezialisierten US-Firma ein weltweit führender Agrarchemiekonzern werden. Der Umsatzbeitrag der Landwirtschaftsparte zum Konzernerlös würde von 22 auf rund 40 Prozent steigen und der Konzernumsatz von 46,3 auf etwa 60 Milliarden Euro. Ein solche neue Strategie hin zu einem halben Agrarchemiekonzern brächte ein viel zyklischeres Geschäft und ein hohe Abhängigkeit von stark schwankenden Agrarrohstoffpreisen mit sich. Das könnte institutionelle Investoren abschrecken, zumal der schlechte Ruf von Monsanto auch den Ruf von Bayer belasten könnte.

Die Sachkenner von Börse Online raten demnach zum Verkauf der Aktie von Bayer.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6