Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: IMAGO
09.03.2022 Michel Doepke

Bayer: News, frische Kaufempfehlung und Markterholung beflügeln

-%
Bayer

In einem freundlichen Gesamtmarkt kann die Aktie von Bayer auf der Handelsplattform Xetra zur Stunde rund fünf Prozent an Wert gewinnen. Neben der breiten Erholung an den Börsen sorgen auch eine Kaufempfehlung sowie gute Neuigkeiten zum Prostatakrebs-Mittel Nubeqa für Kauflust unter den Marktteilnehmern.

Die US-Investmentbank Bank of America (BofA) hat Bayer von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 59 auf 75 Euro angehoben. Analyst Sachin Jain sieht in einer am Mittwoch vorliegenden Studie nun deutliches Kurspotenzial.

Kurstreiber könnten weitere Fortschritte bei klinischen Studien zu einem neuartigen Blut-Gerinnungshemmer sein, der zum Nachfolger für das Milliarden-Euro-Medikament Xarelto werden könnte. Und auch beim Thema US-Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten könnte es bald besser aussehen - je nachdem, wie es mit dem Fall weitergeht, den Bayer gern vom obersten US-Gericht verhandeln lassen würde.

Zulassung beantragt

Neben den positiven Äußerungen vom amerikanischen Kreditinstitut sorgen auch Neuigkeiten von Unternehmensseite für frische Impulse. Bayer hat für das Prostatakrebs-Medikament Nubeqa (Darolutamid) die Zulassung in einer weiteren Indikation in den USA und der EU beantragt. Das DAX-Unternehmen stützt sich demnach auf positive Ergebnisse der Phase-3-Studie ARASENS.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Erholung am Gesamtmarkt, die frische Kaufempfehlung und der zuletzt positive Newsflow samt Ausblick sprechen für steigende Kurse bei der Bayer-Aktie. DER AKTIONÄR hält dennoch an seiner skeptischen Einschätzung aufgrund der weiterhin ungelösten Causa Glyphosat fest. Aktie unverändert meiden.

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8