25.11.2014 Thorsten Küfner

Barrick Gold: War es das jetzt?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von Barrick Gold hat ihre Erholung bereits wieder gestoppt. Dabei gelang es dem Kurs leider nicht, aus dem Abwärtstrend auszubrechen. Auch die wichtige Marke von 13,40 Dollar konnte nicht wieder zurückerobert werden. Dadurch hat sich das Chartbild bei der in den letzten Monaten stark gebeutelten Aktie nun wieder etwas eingetrübt.

Wichtig für den weiteren Kursverlauf wäre nun natürlich, dass die Schweizer Gold-Initiative am Sonntag angenommen wird. Dies dürfte dem Goldpreis und damit auch den Anteilscheinen der Goldproduzenten erheblichen Rückenwind verschaffen. Allerdings deuten die jüngsten Meinungsumfragen eher darauf hin, dass sich die Gegner durchsetzen werden. Ein „Nein“ könnte den Barrick-Kurs weiter belasten und könnte zu einem weiteren Test des bisherigen Jahrestiefs bei 10,90 Dollar führen.

Heute ex-Dividende

Indes werden die Barrick-Titel heute in Nordamerika ex-Dividende gehandelt. Der Kursabschlag fällt allerdings relativ gering aus. Schließlich handelt es sich lediglich um eine der vier Quartalsdividenden in Höhe von jeweils 0,05 Dollar.

Abwarten!

Barrick Gold hat in den vergangenen Monaten zwar zahlreiche wichtige Fortschritte gemacht, für einen Neueinstieg beim weltgrößten Goldproduzenten ist es jedoch einfach noch zu früh. Anleger sollten noch abwarten, bis sich das Sentiment für Goldaktien und das Chartbild nachhaltig aufhellen.

Attraktive Rohstoffinvestments finden Sie indes in der neuesten Ausgabe des Reports "100 Prozent mit Gold und Silber".

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4