Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
04.11.2013 Thomas Bergmann

Barrick Gold: Kommt es zum nächsten Ausverkauf?

-%
DAX

Die Korrektur beim Goldpreis hinterlässt auch im Chart von Barrick Gold Spuren. Die Aktie des weltweit größten Goldproduzenten droht den kurzfristigen wieder zu durchbrechen und nach unten abzukippen. Diese Marken sind wichtig!

Schwacher Goldpreis belastet

In den vergangenen Wochen hatte sich bei Barrick Gold die technische Situation deutlich entspannt. Kurzzeitig hatte man den Eindruck, als ob die Aktie den Widerstand bei 20 Dollar nachhaltig überwinden könnte. Doch der durch die Dollarstärke ausgelöste Kursrutsch beim Gold belastete auch den Kurs des Goldproduzenten

Unterstützungen

Im Zuge des jüngsten Rücksetzers hat Barrick Gold die 38-Tage-Linie, die bei 18,61 Dollar verläuft, unterschritten und exakt den seit Anfang Juli gültigen Aufwärtstrend bei 17,91 Dollar berührt. Sollte diese Marke aber nicht halten, könnte es schnell in Richtung der Unterstützungen bei 17,39 und 17,13 Dollar gehen. Knapp darunter, bei 16,92 Dollar, verläuft die untere Begrenzungslinie des sich neu formierten Abwärtstrendkanals.

Gap-Close?

Die Hoffnung der Bullen besteht darin, dass Barrick Gold die zuletzt aufgerissene Kurslücke wieder schließt. Doch selbst dann kann noch keine Entwarnung gegeben werden. Erst wenn die Marke von 20 Dollar, oder besser noch der Widerstand bei 21,20 Dollar, überwunden wird. Dann dürften die Bullen wieder auf absehbare Zeit die Oberhand behalten.

Tage der Entscheidung

Barrick Gold ist nach dem jüngsten Einbruch angezählt. Sollte der Aufwärtstrend nicht halten, sollte es weiter nach unten gehen. Andererseits besteht die Hoffnung, dass der Trend verteidigt werden kann. Neueinsteiger warten ein neues Signal ab.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0