Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
19.11.2014 Thorsten Küfner

Barrick Gold: Kaufen, Halten oder Verkaufen? Das raten jetzt die Analysten

-%
DAX

Der Goldpreis konnte sich zuletzt wieder deutlich erholen und von seinen Jahrestiefstständen entfernen. Rückenwind erhält das Edelmetall dabei vor allem von den jüngsten Umfragen aus der Schweiz, wonach die Befürworter der Goldinitiative die Nase vorne haben. Der Aktie von Barrick Gold verleiht diese Entwicklung natürlich erheblichen Rückenwind. Nun fragen sich viele Anleger, ob sich jetzt der Einstieg lohnt. Hier lohnt ein näherer Blick auf die Einschätzung der Experten.

Von den 33 Analysten, die sich regelmäßig mit den Anteilscheinen des weltgrößten Goldproduzenten befassen, raten derzeit neun zum Kauf. 23 stufen die Aktie der Kanadier mit Halten ein, nur ein einziger rät zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 16,04 Dollar, was rund 20 Prozent über dem aktuellen Kurs von 13,29 Dollar liegt. Die neueste Einschätzung stammt von David Haughton vom Analysehaus BMO Capital Markets. Er stuft die Barrick-Papiere zwar nur mit Market Perform ein, sieht den fairen Wert der Titel allerdings weiterhin bei 18,00 Dollar.

Es bleibt spannend

Auch wenn die jüngste Gegenbewegung und die Umfrageergebnisse aus der Schweiz natürlich Anlass zur Hoffnung geben, sollten Anleger vorsichtig bleiben. Sowohl bei Barrick Gold als auch beim Goldpreis ist es aus charttechnischer Sicht noch zu früh, um Entwarnung zu geben. Ein Investment in die günstig bewerteten Barrick-Titel (mehr über die aktuellen Dividendenzahlungen bei Barrick und Co erfahren Sie hier) und andere Goldaktien ist aktuell ausnahmslos für mutige Anleger geeignet. Diese sollten die Positionsgröße zunächst klein halten und unbedingt mit Stoppkursen arbeiten.

Weitere attraktive Rohstoffinvestments finden Sie in der neuesten Ausgabe des Reports "100 Prozent mit Gold und Silber".

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0