03.12.2014 Thorsten Küfner

Bank of Ireland zahlt wieder Dividende … 2017

-%
DAX
Trendthema

Seit der Lehman-Pleite mussten die Aktionäre der Bank of Ireland auf eine Dividendenzahlung verzichten. Die Leidenszeit dürfte nach Ansicht von Emer Lang, Analyst von Davy, noch eine ganze Weile weiter gehen. Er persönlich geht davon aus, dass die Anteilseigner erst im Jahre 2017 wieder eine Dividende erhalten.

Seinen Berechnungen zufolge dürfte das größte irische Kreditinstitut 2017 bereits über eine stattliche Kernkapitalquote von 14,5 Prozent (nach Basel III) verfügen. Ein Teil des überschüssigen Kapitals könnte dann an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Derzeit rechnet die Mehrheit der Analysten, die sich mit der Aktie der Bank of Ireland befassen, mit einer Wiederaufnahme der Dividendenzahlung im Jahre 2017. Die Ausschüttung dürfte sich wohl auf knapp einen Cent je Aktie belaufen, was etwas mehr als ein Drittel des für 2016 erwarteten Gewinns entsprechen würde.

Glückt der Ausbruch?

Der Aktienkurs der Bank of Ireland hängt weiterhin noch am Widerstand bei 0,33 Euro fest. Gelingt im vierten Anlauf der Sprung über diese Hürde, wäre der Weg nach oben vorerst frei. Wegen der recht ambitionierten Bewertung (2015er-KGV von 17) ist die Aktie allerdings nur für mutige Anleger geeignet. Der Stopp sollte bei 0,23 Euro belassen werden. Bei welchen Aktien Anleger sich schon 2015 über satte Dividendenrenditen von fünf bis zehn Prozent freuen können, erfahren Sie exklusiv im aktuellen Aktienreport: Anleger im Billionen-Regen: Diese Dividendentitel gehören in jedes Depot.