20.01.2015 Thorsten Küfner

Bank of Ireland: Expansion in Großbritannien

-%
DAX
Trendthema

Die Bank of Ireland will angetrieben von einer starken Entwicklung auf dem irischen Heimatmarkt nun auch verstärkt in Großbritannien um Kunden werben. Um den dortigen Platzhirschen Marktanteile abzujagen, soll die Zusammenarbeit mit der britischen Post 2015 intensiviert werden.

So testet die Bank of Ireland laut einem Bericht der Financial Times neuartige Kontomodelle in vorerst 300 verschiedenen Poststellen. Im Erfolgsfall dürften wohl bald in allen 12.000 Filialen der British Post die Dienstleistungen der größten irischen Bank angeboten werden. Die Bank of Ireland will bei ihrer Expansion die Tatsache nutzen, dass vor allem in ländlichen Regionen in den vergangenen Monaten zahlreiche Bankfilialen geschlossen wurden – während die Postfilialen hingegen weiterhin geöffnet bleiben.

In Irland rollt der Rubel

Ob die Expansion in Großbritannien ein Erfolg wird, muss noch abgewartet werden. Im irischen Heimatmarkt dürfte es indes dank des für 2015 erwarteten sehr starken Wachstums von fast vier Prozent weiterhin rund laufen. Während die Abschreibungen auf faule Kredite und Rückstellungen sinken, dürften die Einnahmen dadurch weiter wachsen. Mit einem KGV von 15 ist die Aktie allerdings kein Schnäppchen mehr, weshalb die AKTIONÄR-Altempfehlung eher für mutigere Anleger geeignet sind (Stopp: 0,25 Euro).