26.04.2019 Marion Schlegel

Aurora Cannabis: Clevere Übernahme – das müssen Sie wissen

-%
Aurora Cannabis
Trendthema

Aurora Cannabis hat eine Vereinbarung zur Übernahme von Chemi Pharmaceutical unterzeichnet. Es handelt sich dabei um ein in Ontario ansässiges Labor, das auf die Bereitstellung hochwertiger Analysedienstleistungen für die Pharma- und Cannabisbranche spezialisiert ist. Chemi befindet sich in strategisch günstiger Lage neben dem Flughafen Pearson in Mississauga, Ontario. Das Unternehmen bietet spezialisierte Cannabis-Tests für eine Vielzahl von Parametern an, einschließlich des Cannabinoidgehalts und des Terpengehalts.

Aurora Cannabis ist bekannt für seine konsequente Übernahmestrategie. Das Unternehmen hat sich dadurch weltweit eine enorm starke Stellung im Cannabis-Markt erarbeitet. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen beispielsweise Anandia Labs akquiriert. Der jetzige Zukauf ist eine hervorragende Ergänzung in diesem Bereich.

"Durch die Akquisition von Chemi wird Anandia in die Lage versetzt, unsere Best-in-Class-Testdienstleistungen auf eine breitere Gruppe lizenzierter Hersteller auszudehnen. Gleichzeitig werden wissenschaftliche Fähigkeiten zur Verfügung gestellt, um einen „Early-mover-Effekt“ auf dem bevorstehenden Markt für Cannabis-Lebensmittel erzielen zu könne ", sagte John Coleman, Präsident von Anandia.

An der Börse wird die Expansionsstrategie von Aurora Cannabis honoriert. Seit dem Dezembertief 2018 bei 6,21 Kanadischen Dollar hat sich die Aktie mittlerweile rund verdoppeln können. Gelingt der Sprung über das Märzhoch 2019 bei 13,67 Kanadischen Dollar, würde dies ein neues Kaufsignal für die Aktie bedeuten. Dann wäre der Weg frei in Richtung Allzeithoch, das im Oktober vergangenen Jahres bei 16,24 Kanadischen Dollar markiert wurde. Nach unten bietet die Marke von elf Kanadischen Dollar eine gute Unterstützung. Anleger lassen ihre Gewinne bei der Aktie weiter mit einem Stopp bei 6,40 Euro (9,60 Kanadische Dollar) laufen.