14.05.2020 Lars Friedrich

Asien-Experte: 15 bis 25 Prozent pro Jahr mit Alibaba, Tencent und Co sind möglich

-%
Alibaba

Für ausgewählte China-Aktien ist DER AKTIONÄR bekanntlich schon länger zuversichtlich. Daran hat die Coronakrise nichts geändert – im Gegenteil. Nun hat sich auch ein Experte vom US-Vermögensverwalter JPMorgan sehr positiv zu den langfristigen Aussichten asiatischer Tech-Werte geäußert – dabei allerdings auch auf zwei Risiken hingewiesen.

„Auf Sicht von fünf Jahren ist bei den meisten Tech-Werten immer noch mit 15 bis 25 Prozent jährlicher Rendite zu rechnen“, sagte Mark Davids zu Bloomberg. Trends im Technologiebereich hätten sich im Zuge der Coronakrise beschleunigt.

Davids ist Manager des JPMorgan Asia Growth Fund. Seine Prognose impliziert, dass sich die Kurse der entsprechenden Aktien in drei bis fünf Jahren verdoppeln könnten. Zu den größten Positionen des Fonds zählen Alibaba und Tencent.

Risiken sind Davids zufolge vor allem der schwelende Handelskonflikt zwischen den USA und China sowie eine weitere Corona-Infektionswelle.

Davids Einschätzung bezüglich der Chancen und Risiken ist identisch mit der des AKTIONÄR. Wie bereits zu Beginn der Coronakrise prognostiziert, dürften Megatrends wie Streaming, Gaming, Cloud und E-Commerce profitieren. Tencent und Alibaba bieten mit ihrer starken, breiten Positionierung attraktive Gesamtpakete im asiatischen Tech- und Internet-Sektor. Beide Aktien sind laufende Empfehlungen und Teil des WANT-Index.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7