10.10.2018 Andreas Deutsch

Amazon: Dino greift an - Aktie in entscheidender Phase

-%
Amazon
Trendthema

Die Aktie des E-Commerce-Giganten Amazon hat in den vergangenen 24 Monaten knapp 120 Prozent gemacht. Nun droht die Bildung eines Doppeltops. Gegenwind gibt es auch von anderer Seite.

Amazon ist jedem überlegen? Von wegen. Walmart, der Dino im Einzelhandel, ist dem Bezos-Konzern auf den Fersen. Die Deutsche Bank sieht Walmart in Sachen Online-Lebensmittelgeschäft sogar besser positioniert als Amazon.

Die Deutsche hat folglich die Walmart-Aktie von „Halten“ auf „Kaufen“ aufgestuft.

Im Markt für Online-Lebensmittel kommt Amazon derzeit auf einen Anteil von 12,5 Prozent und belegt damit Platz 1. Walmart kommt mit elf Prozent auf Rang 2.

GD-90 im Blick

Trotz der Meldung hat die Amazon-Aktie nach mehreren Verlusttagen in den vergangenen Wochen am Dienstag etwas Boden gutgemacht. Trotzdem bleibt die charttechnische Lage angespannt: Im Falle einer Doppeltop-Bildung könnten die Kurse bei Amazon stärker ins Rutschen geraten, als man das von dem Papier bislang gewohnt war.

Den Sturz unter die 90-Tage-Linie wendete die Aktie am Dienstag ab. Rutscht der Titel nachhaltig unter die GD-90, bietet sich aus charttechnischer Sicht eine Short-Spekulation an.

Stopp bei 1.400 Euro setzen

Trotzdem: Die langfristigen Perspektiven bei Amazon sind top. Mit etwas Fantasie kann man sich den Bezos-Konzern als große Versicherung oder als Fintech-Unternehmen vorstellen. Langfristig orientierte Anleger bleiben investiert und setzen den Stoppkurs bei 1.400 Euro.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0