++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
16.07.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Anzeichen von Schwäche

-%
Amazon.com

Neu aufkeimende Hoffnung auf einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 hat der Wall Street weiteren Auftrieb gegeben. Weiter im Korrekturmodus: Amazon. Die Aktie des E-Commerce- und Cloudspezialisten büßte zwei Prozent und nähert sich der Marke von 3.000 Dollar. Doch charttechnisch ist noch alles in Ordnung.

Nach wochenlanger Super-Performance kommt das, was kommen musste: Die Anleger nehmen bei Amazon Gewinne mit. Vom Top bei 3.344,29 Dollar hat die Aktie nun elf Prozent eingebüßt. Trotzdem ist die Performance seit Jahresanfang mit 63 Prozent weiterhin phänomenal.

Von charttechnischer Seite aus besteht noch keine Gefahr. Die nächste Unterstützung, die 50-Tage-Linie, verläuft aktuell bei 2.625,33 Dollar.

Für Brian Nowak, Top-Analyst bei Morgan Stanley, bedeutet der Dip eine Kaufchance. Nowak hat sein Kursziel für Amazon von 2.800 auf 3.450 Dollar angehoben. Noch bullisher ist John Blackledge. Der Cowen-Analyst sieht Luft für Amazon bis 3.700 Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazon wird wie kaum ein Konzern unser Leben in den kommenden Jahren prägen. Der Handel verschiebt sich zunehmend ins Internet, Streaming, Homeoffice und Co sorgen für einen stetig wachsenden Bedarf an Cloud-Diensten. Amazon profitiert in diesen und etlichen anderen Bereichen. Das Umsatz- und Gewinnwachstum ist noch längst nicht ausgereizt. Die Aktie bleibt ein Kauf.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0