Vonovia & Co >> Immobilien-Aktien im Check
Foto: Getty Images
24.07.2021 Emil Jusifov

Alphabet: Kursziel 3.350 Dollar!

-%
Alphabet

Vor den anstehenden Quartalszahlen (Veröffentlichungsdatum: 27. Juli) eilen die Alphabet-Papiere von einem Rekordhoch zum nächsten. Auch heute wurde eine neue Bestmarke geknackt. Im 52-Wochen-Zeitraum kommt der Anteilschein auf die beste Performance unter allen GAFAM-Werten. Geht es nach den Analysten von Credit Suisse, dann dürfte die Rallye noch lange nicht am Ende sein.

So hat der Experte Stephen Ju von Credit Suisse seine Schätzungen für das Q2 erhöht und sein Kursziel von 2.755 auf 3.350 Dollar angehoben. Ju geht davon aus, dass Alphabets starkes Wachstum im Werbegeschäft auch nach der Überwindung der Pandemie anhalten wird.

"Angesichts der globalen Präsenz von Google ist es erwähnenswert, dass fast alle Werbesektoren unsere Erwartungen für das zweite Quartal 2021 übertreffen dürften. Und während die allgemeine Erholung der Werbebudgets die jüngsten Ergebnisse ankurbelte, verlagern wir den Fokus auf die wichtigen produktorientierten Faktoren, die zum Wachstum des Anzeigenvolumens und der Preise für das zweite Halbjahr beitragen werden“, heißt es in der Mitteilung.

Eine Innovation von Google, die dem Anzeigengeschäft helfen sollte, ist die Eröffnung weiterer Google-Läden, wo die Produkte vorgeführt werden können.

Stephen Ju hat unter den Wallstreet-Analysten bisher das höchste Kursziel ausgegeben. Derzeit liegt das durchschnittliche Kursziel bei 2.845,71 Dollar. Es gibt insgesamt 43 Kaufempfehlungen und zwei neutrale Analystenstimmen. Kein Einziger rät zum Verkauf.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

DER AKTIONÄR schließt sich der Meinung der Analysten an und empfiehlt, Investierten am Ball zu bleiben. Nächste Woche Dienstag wird der Konzern sein Zahlenwerk zum zweiten Quartal vorlegen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alphabet.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alphabet - €

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2

DER AKTIONÄR Magazin
Vonovia & Co >> Immobilien-Aktien im Check
Lesen