20.01.2015 Thorsten Küfner

Allianz: Commerzbank und Goldman würden kaufen

-%
Allianz
Trendthema

Die Aktie der Allianz erhält weiterhin reichlich Rückenwind von Seiten der Analysten. So hat etwa die US-Investmentbank Goldman Sachs das Kursziel für die DAX-Titel von 152 auf 157 Euro angehoben. Die Einstufung für die Anteile des größten europäischen Versicherers wurde auf "Buy" belassen.

Analyst William Elderkin erklärte im Rahmen einer Branchenstudie, dass die Restrukturierungen und Kapitalrendite im laufenden Jahr die Haupttriebfedern für die relative Kursentwicklung von Aktien aus dem Versicherungssektor sein dürften. Für die Allianz hob er das diversifizierte Geschäftsmodell positiv hervor. Als Begründung für das angehobene Kursziel verwies er darauf, dass er den Bewertungszeitraum auf das Jahr 2016 verschoben habe.

Fairer Wert 156 Euro
Auch die Commerzbank hat die Einstufung für die Allianz-Papiere auf "Buy" belassen. Den fairen Wert sieht Analyst Frank Kopfinger nach wie vor bei 156 Euro. Das von der US-Anleihetochter Pimco verwaltete Vermögen sei zwar deutlich geschmolzen, trotzdem sieht Kopfinger die stattliche Dividende des Versicherers nicht in Gefahr.

Aktie bleibt ein „Top-Pick“
Die Aktie der Allianz ist derzeit sowohl fundamental als auch charttechnisch betrachtet ein klarer Kauf und aktuell einer der attraktivsten DAX-Werte. Der Stoppkurs bei der AKTIONÄR-Altempfehlung sollte nun auf 117 Euro nachgezogen werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4