Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
03.05.2021 Lars Friedrich

Alibaba: Warum Jack Ma jetzt Kredite für Ant-Mitarbeiter vergeben will – und was Anleger daraus lernen können

-%
Alibaba

Im November musste Ant Group nach Druck der Behörden seinen Börsengang kurzfristig absagen. Inzwischen ist klar, dass der chinesische Fintech-Gigant nicht so bald einen neuen IPO-Anlauf nehmen wird. Alibaba- und Ant-Gründer Jack Ma plant Insidern zufolge nun Nullzins-Kredite für die Mitarbeiter des Unternehmens.

Insgesamt soll es um mehrere Milliarden Dollar gehen. Die Maßnahme soll die Moral bei Ant heben und Abgänge verhindern. Schließlich sitzen viele langjährige Mitarbeiter derzeit auf Aktienoptionen, die sie nicht einlösen können. Einige dürften bereits mit den Einnahmen geplant haben.

Mit der Regulierung ist zudem der Unternehmenswert deutlich gesunken. Die Optionen sind dementsprechend weniger wert. Kurz vor dem Börsengang war Ant auf dem Graumarkt in Hongkong auf eine Bewertung von mehr als 300 Milliarden Dollar gekommen. Dieser Wert dürfte sich mindestens halbiert haben.

Die Darlehen sollen nun durch die Mitarbeiter-Aktienoptionen abgesichert werden, die nach einer Finanzierungsrunde im Jahr 2018 bewertet werden, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Ant wurde damals mit 150 Milliarden Dollar bewertet.

Ant gehört zu einem Drittel Alibaba.

Natürlich handelt es sich um einen Sonderfall – durch den allerdings ein paar allgemeine Leitsätze untermauert werden. Zusammengefasst: Nicht auf Kredit spekulieren, sondern nur das Geld investieren, das man auch zur Verfügung hat. Langfristig denken und nicht mutmaßliche Gewinne der Zukunft schon heute verplanen. Schließlich gibt es keine Garantie, dass sich immer alles genau entwickelt wie gedacht. Wer dann dringend Kapital für eine große Anschaffung braucht, steht unter Umständen dumm da, während andere Anleger eine Durststrecke einfach aussitzen oder zum Nachkaufen nutzen können. Zumindest was Alibaba selbst betrifft, geht DER AKTIONÄR davon aus, dass der Unternehmenswert in einigen Jahren deutlich höher sein wird als heute.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7