21.01.2014 Marion Schlegel

Alcoa-Aktie: Was ist denn da los?

-%
Alcoa

Über Jahre hinweg hat die Aktie des im Dow Jones notierten Aluminiumriesen Alcoa enorme Kursverluste verkraften müssen. Nun scheint sich die große Trendwende anzukündigen. Seit Oktober vergangenen Jahres hat Alcoa rund 50 Prozent auf zuletzt 8,68 Euro gewonnen. Angesichts der starken Verfassung der Aktie und des Marktes sind durchaus bald sogar wieder zweistellige Kurse möglich.

J.P. Morgan optimistisch

Am heutigen Dienstag profitiert Alcoa von einer Aufstufung durch die Analysten von J.P. Morgan, die die Aktie nun mit „overweight“ und einem Zielkurs von 15 Dollar bewerten. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR vor knapp zwei Wochen gefolgt sind, können sich nun bereits über erste gute Gewinne freuen. Diese sichern Investoren mit einem Stopp bei 6,90 Euro nach unten ab. Die nächste wichtige charttechnische Widerstandsmarke liegt bei 11,70 Dollar.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0