20.11.2018 Michael Schröder

Aixtron: Impulse? Fehlanzeige!

-%
DAX

Die Stimmung in der Chipbranche wird von der Sorge um eine Abschwächung des globalen Halbleiterzyklus dominiert. Auch die Aixtron-Aktie kann sich von diesem Trend nicht abkoppeln. Frische Impulsgeber gibt es derzeit keine.

Nach dem Short Squeeze, der die Aixtron-Aktie innerhalb weniger Tage um mehr als 50 Prozent nach oben getrieben hat, ist der Kurs wieder zurückgefallen. Neuigkeiten zur operativen Entwicklung und frische Analysteneinschätzungen gibt es keine. Auch bei den Transaktionen der Leerverkäufer fehlen nennenswerten Veränderungen.

Das Fazit hat Bestand: Aus fundamentaler Sicht wären zweistellige Notierungen mehr als gerechtfertigt. Das Chartbild würde sich erst mit dem Sprung über die Marke von 9,50 Euro wieder aufhellen. Eine neue Aufwärtsbewegung dürfte ohne eine Gegenreaktion des Gesamtmarktes jedoch nur schwer starten. Anleger behalten die Aktie aber auf der Watchlist, denn der Startschuss kann jederzeit fallen – und dann kann es wieder schnell gehen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0