Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
25.06.2014 Stefan Limmer

Adidas: „Die erfolgreichste Weltmeisterschaft der Geschichte“

-%
DAX

Der Ball bei der Fußball-WM in Brasilien rollt. Die Adidas-Aktie kommt dennoch nicht in die Gänge. Aktuell notiert der Titel an einer wichtigen Unterstützung. Rutscht der Kurs darunter, drohen weitere Kursverluste. Dabei läuft die WM für den Sportartikelhersteller extrem gut.

 "Vom kommerziellen Aspekt wird dies die erfolgreichste Weltmeisterschaft der Geschichte für uns", sagte Unternehmenschef Herbert Hainer am Dienstag in Herzogenaurach.Adidas werde in diesem Jahr mit mehr als acht Millionen verkauften Nationaltrikots einen Rekord aufstellen - bei der WM vor vier Jahren waren es noch 6,5 Millionen. Besonders beliebt ist das Trikot der deutschen Nationalmannschaft: Mit gut zwei Millionen wird der bisherige Spitzenwert aus dem Jahr 2006 um rund 30 Prozent übertroffen. 

Ein Erfolg sei auch der Turnierball Brazuca. Adidas werde mehr als 14 Millionen Bälle im WM-Design absetzen, kündigte Hainer an - eine Million mehr als 2010. Das Ziel, in diesem Jahr erstmals mehr als zwei Milliarden Euro mit Fußball-Produkten zu erlösen, werde "definitiv erreicht" - aber auch nicht allzu weit überschritten. 

Als Grund für die Absatzzahlen führte Hainer die hohe Sichtbarkeit bei der WM an. Als offizieller Sponsor des Turniers und als Ausrüster von neun Teams und gut 300 Einzelspielern seien die drei Streifen überall zu sehen. Außerdem begleitet die weltweite Nummer Zwei der Branche die WM mit der größten Marketingkampagne in der Firmengeschichte und erreicht vor allem in den sozialen Medien Millionen junge Menschen weltweit. Auch 2015 werde fürAdidas ein gutes Fußballjahr, kündigte Hainer an, ohne jedoch konkrete Zahlen zu nennen.

Seitwärts

Seit Monaten bewegt sich die Adidas-Aktie in einem Seitwärtstrend zwischen 75 und 80 Euro. Im Moment hat der DAX-Titel wieder die Unterstützung bei 75 Euro erreicht. Erst ein Ausbruch über die obere Begrenzung würde ein Kaufsignal generieren. Bis dahin warten Anleger an der Seitenlinie.

 (Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0