Die Comebacks nach Corona
08.08.2017 Thomas Bergmann

9. Dow-Rekord in Folge - DAX reglos

-%
DAX

Der US-Leitindex Dow Jones hat am Montag das neunte Rekordhoch in Folge erzielt. S&P 500 (+0,2 Prozent) und Nasdaq (+0,5 Prozent) legten ebenfalls zu. Den deutschen Anleger scheint dies am Dienstagmorgen aber kaum zu tangieren. Die Vorbörse lässt einen leichten Rückgang erwarten.

Schwächere Chinadaten

Ein Grund für die Zurückhaltung könnten die jüngsten Wirtschaftsdaten aus China sein. Demnach sind die Ausfuhren im Juli deutlich schwächer gewachsen als im Vormonat und von den Experten erwartet. Auch die Zunahme der Importe fiel schwächer aus als erwartet, was neue Sorgen um die Robustheit der Weltwirtschaft schüren könnte.

Hohe Hürde bei 12.320

Technisch betrachtet kristallisiert sich der Bereich um 12.320 Punkte als immer festerer Widerstand heraus. Solange der DAX diese Hürde nicht meistert, wird es auch nichts mit dem Ausbruch aus dem kurzfristigen Aufwärtstrend. Der verläuft bei circa 12.400 Zählern mit einer Neigung von 16 Punkten.

Nach unten ist der deutsche Leitindex bei 12.092 Punkten gut abgesichert. Allerdings fehlt noch der endgültige Gap-Close bei 12.091,33 Zählern. Ein Bruch dieser Unterstützung würde Korrekturpotenzial bis zur 200-Tage-Linie bedeuten, die bei circa 11.880 Punkten verläuft.

DAX-Short läuft noch

Der empfohlene Turbo-Optionsschein mit der WKN DD0NJP ist knapp nicht ausgestoppt worden (Stoppkurs bei 7,25 Euro). Mittlerweile notiert das Produkt wieder mit rund fünf Prozent im Plus. Da die Gefahren für den DAX noch nicht beseitigt sind, sollten Anleger investiert bleiben.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0