Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
01.07.2021 DER AKTIONÄR

7 Aktien für das zweite Halbjahr

-%
DAX

Ein beeindruckendes erstes Halbjahr geht an der Börse zu Ende. DAX, Dow Jones und Co klettern seit Monaten von Hoch zu Hoch und bescheren den Anlegern satte Gewinne – ein Ende der Corona-Erholungsrallye ist auch mehr als ein Jahr nach dem Crash nicht in Sicht. Im Gegenteil: Viel spricht dafür, dass die Kurse weiter steigen.

Billiges Geld als Schlüssel

Seit 1987 hat der S&P 500 25-mal im ersten Halbjahr ein Plus eingefahren. In mehr als drei Viertel der Fälle hat der Index dann auch im zweiten Halbjahr zugelegt. Angetrieben wird die gigantische Börsenrallye derzeit nach wie vor vom billigen Geld – das könnte dafür sorgen, dass sich Geschichte wiederholt. „Das Geld verlässt den Markt nicht. Es sucht sich nur einen anderen Weg, wo es hinfließt“, sagt etwa Mike Wilson, US-Chefstratege von Morgan Stanley. In der Tat sind die Leitzinsen auf beiden Seiten des Atlantiks nach wie vor auf Nullniveau. Selbst wenn die Notenbanken nach und nach auf die steigende Inflation reagieren, dauert es noch Jahre, bis Anleihen oder das Sparbuch wieder eine echte Alternative zum Aktienmarkt sind.

Hinzu kommt, dass die billionenschweren Konjunkturprogramme weltweit immer mehr Wirkung zeigen werden. In den USA will Joe Biden in den kommenden Jahren 1,2 Billionen Dollar in den Ausbau der Infrastruktur stecken. In Europa sieht der Green New Deal ein 1,8 Billionen Euro schweres Investitionsprogramm vor, rund 750 Milliarden Euro fließen aus dem Wiederaufbaufonds an die Länder. Damit soll Europa grüner, digitaler und wettbewerbsfähiger gemacht werden. Und auch China investiert kräftig. Rund eine halbe Billion Dollar soll zur Unterstützung der Wirtschaft fließen, zudem läuft nach wie vor das Projekt „Neue Seidenstraße“ mit rund 1,1 Billionen Dollar. 

Klar ist: Das viele Geld wird Unternehmen weltweit neue Aufträge bescheren und das Wachstum ankurbeln. Holger Schmieding, Chefvolkswirt bei Berenberg, sieht deshalb bereits ein „goldenes Jahrzehnt“ für Europa heraufziehen.

DER AKTIONÄR stellt in seiner neuen Titelstory nun ­sieben Top-Profiteure vor, bei denen bereits im zweiten Halbjahr der große Knall bevorsteht. Diese Aktien gehören in jedes Depot! 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0