21.06.2018 Michel Doepke

150%: Biotech-Wunder Sarepta nicht zu stoppen – Analysten sehen weiteres Potenzial

-%
Sarepta Therapeutics
Trendthema

Es ist die Knaller-Meldung der Woche im Biotech-Sektor: AKTIONÄR-Tipp Sarepta Therapeutics meldet vielversprechende Resultate bei drei Patienten, die mit der Gentherapie GALGT2 behandelt wurden. Nach der Handelsaussetzung schießt die Aktie bis zu 70 Prozent nach oben. Zwischenzeitlich setzten Gewinnmitnahmen ein, mittlerweile zieht die Aktie wieder an.

Irres Kursziel

Die Experten von H.C. Wainwright & Co haben das Kursziel für die Sarepta-Aktie von 96 Dollar auf unglaubliche 267 Dollar nach oben geschraubt. Die Biotech-Gesellschaft befinde sich im Fadenkreuz von potenziellen Käufern. Denn die Daten, die Sarepta präsentiert hat, würden einem Homerun gleichen.

Leerink Partners sieht die Sarepta-Aktie nach den spektakulären Daten bei 196 Dollar fair bewertet (vorheriges Kursziel 121 Dollar). Mit den Daten sei die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich gestiegen. Leerink beziffert diese nun auf 65 Prozent, im vorherigen Bewertungsmodell kalkulierten die Analysten mit einer Quote von 30 Prozent.

Ebenfalls zum Kauf rät Goldman Sachs – Analyst Salveen Richter traut dem Biotech-Titel Kurse von 203 Dollar zu, Nomura Instinet sogar 205 Dollar pro Sarepta-Aktie.

Gewinnmitnahmen schaden nicht

Ohne Frage, nach den Daten ist die Übernahmewahrscheinlichkeit bei Sarepta deutlich gestiegen. Dennoch bieten sich auf dem aktuellen Kursniveau Gewinnmitnahmen an. Vor einem Neueinstieg beziehungsweise einem Ausbau der Position sollte ein größerer Rücksetzer abgewartet werden. DER AKTIONÄR erhöht das Kursziel für Sarepta auf 190 Euro, der Stoppkurs wird auf 89 Euro nachgezogen.