Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Börsenmedien AG
19.05.2016 Werner Sperber

Bayer: Sinnlos und unwahrscheinlich

-%
Bayer

Die Fachleute des Aktionärsbrief erklären, als Gerüchte laut geworden sind, Bayer würde Monsanto kaufen wollen, ist der Aktienkurs des deutschen Pharma- und Chemiekonzerns abgesackt. Doch das ist unwahrscheinlich. Eine vollständige Übernahme wäre finanziell wenig sinnvoll. Falls Bayer 40 Prozent des Kaufpreises mit Geld bezahlen würde, würde Monsanto sechs Prozent zum Konzerngewinn beisteuern. Dafür würde sich die Bilanz verschlechtern und der Pharma-Anteil am Umsatz auf 40 Prozent sinken. Zudem würde Bayer dann ein wegen des gentechnisch veränderten Saatguts höchst umstrittenes US-Unternehmen gehören. Falls Bayer tatsächlich Interesse an Monsanto hätte, würde der Aktienkurs wohl weiter in Richtung 86 Euro sinken. Doch ein solches Interesse ist eben unwahrscheinlich.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0