Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
17.05.2016 Werner Sperber

Bayer: Monsanto-Kauf ist eher Blödsinn

-%
Bayer

Die Fachleute der Platow Börse verweisen auf einen Artikel der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach Bayer womöglich die US-Saatgut-Firma Monsanto für 40 Milliarden Dollar kaufen möchte. Noch rechnen die Verantwortlichen von Bayer wohl, jedoch ist eine Akquisition eher unwahrscheinlich. Eine Übernahme wäre teuer und würde die Fantasie beenden, Bayer würde ein reiner Pharmakonzern werden. Als solcher würde der Börsenwert tendenziell steigen. Nachdem die Meldung über einen möglichen Kauf publik geworden ist, verkauften die Anleger die Aktien von Bayer. Mittlerweile ist sogar das Zweijahres-Tief von Februar wieder in Reichweite. Die Bewertung mit einem KGV von 17 für das laufende Jahr ist angemessen. Zudem bietet der Pharma- und Chemiekonzern eine Dividendenrendite von 2,6 Prozent. Wegen des angeschlagenen Charts sollten Anleger die Aktie jedoch nur mehr mit einem Stoppkurs bei 89 Euro halten.

Buchtipp: Wie man Unternehmenszahlen liest

Alle Investment-Giganten der Gegenwart wurden von ihm inspiriert: In Benjamin Grahams jetzt auf Basis der Erstausgabe von 1937 neu aufgelegtem Kultklassiker vermittelt er komprimiert und leicht verständlich das Rüstzeug für eine faktenbasierte und werteorientierte Unternehmensanalyse. Die richtigen Schlüsse aus Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung, Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens ziehen? Graham zeigt, wie es geht. Mit einfachen Tests lernt der Leser, die finanzielle Situation eines Unternehmens zu beurteilen. Für den notwendigen Durchblick im Dschungel der finanzmathematischen Begriffe sorgen das umfangreiche Glossar und anschauliche Rechenbeispiele.

Autoren: Graham, Benjamin
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-679-0