Das sind die Gewinneraktien von morgen!
22.05.2021 ‧ dpa-Afx

BSI-Chef sieht Gefahr von Hackerangriffen auf Krankenhäuser

-%
Fresenius

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Hackerangriff auf eine Benzin-Pipeline in den USA sorgt sich der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) um die medizinische Infrastruktur in Deutschland. "Ich sehe eine größere Gefahr bei Krankenhäusern", sagte BSI-Chef Arne Schönbohm der "Zeit online". Er verwies auf mehrere Hackerangriffe in den vergangenen Jahren. "Denken Sie 2016 an das Lukaskrankenhaus in Neuss, 2019 an die Krankenhäuser Rheinland-Pfalz und Saarland, 2020 die Universitätsklinik in Düsseldorf."

Schönbohm wies auch darauf hin, dass viele Unternehmen in der Corona-Pandemie innerhalb kurzer Zeit das Arbeiten zu Hause für ihre Mitarbeiter ermöglichen mussten. "Es wurde viel digitalisiert in der Hoffnung, dass erst einmal alles funktioniert." Die Folge sei, dass viele Systeme angreifbar seien. In Deutschland werde es Hackern oft zu leicht gemacht. "Firmen schließen bekannte Sicherheitslücken oft zu langsam."

Mitte Mai hatten Erpresser eine Pipeline in den USA mit einem Hackerangriff lahmgelegt. Der Betrieb der Pipeline kam komplett zum Erliegen, was in Teilen des Landes Benzin-Engpässe verursachte./bg/DP/zb

Quelle: dpa-AFX