15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
28.01.2021 Timo Nützel

Chart-Check Bitcoin: Wann geht es endlich wieder weiter?

-%
Bitcoin

Der Bitcoin erholt sich noch immer von dem steilen Anstieg zwischen November und Januar. Der Höhenflug ist damit erstmal auf Eis gelegt. Kurzzeitig ist die weltweit wertvollste Kryptowährung sogar unter die wichtige 30.000-Dollar-Marke gerutscht. So sieht die Lage gerade im Detail aus.

Seit November konnten Kryptoanleger zuschauen, wie der Bitcoin eine Zehntausender-Marke nach der anderen geknackt hatte. Seit dem 8. Januar ist damit erstmal Schluss. Nachdem der Bitcoin an diesem Tag ein Rekordhoch bei 41.986 Dollar (Coinbase-Notierung) erreicht hatte, ging er in den Konsolidierungsmodus über.

Zwar rutschte der Kurs innerhalb der letzten Woche mehrmals unter die wichtige 30.000-Dollar-Marke, konnte aber jeweils darüber schließen und die Unterstützung damit erfolgreich testen. Verstärkt wird diese Marke zudem durch die 50-Tage-Linie, die aktuell bei 29.700 Dollar verläuft.

Aufgrund der erfolgreichen Tests dieser Support-Zone dürfte der Bitcoin in Kürze die obere Abwärtstrendlinie bei rund 34.000 Dollar anlaufen. Kann der Kurs diese Hürde überwinden, ist mit einer Fortsetzung des Höhenflugs zu rechen.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Angesichts der enormen Kursschwankungen ist der Bitcoin nichts für Zartbesaitete. DER AKTIONÄR bleibt mittel- und langfristig jedoch bullish und wertet die aktuelle Konsolidierung als Chance für den spekulativen (Nach-)Kauf.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8